Stop at Nothing!

Friday, March 09, 2012



Mit größter Sicherheit habt ihr das Video von Invisible Children schon gesehen - es kursiert ja schon tagelang durch sämtliche Social Networks wie Facebook und Twitter. Aber auch zahlreiche Blogger haben es schon weiterverbreitet und ich möchte dies durch meinem jetzigen Post hiermit auch tun.

Aber jedes Projekt hat Ecken und Kanten, die man auf keinen Fall übersehen solltet. Stef hat einiges über diese Probleme geschrieben, denen ich vollkommen zustimmen kann.
Denn auch wenn die Idee erstmal unglaublich positiv klingt, sollte man sich den Hintergrund und die Details anschauen - diese sind nicht immer konform.

Also, nehmt euch die Zeit, schaltet aber nicht ab und lasst euch dabei gehen. Seid aufmerksam, kritisch, aber tut etwas dagegen. Teilt das Video, zeigt es euren Freunden - damit das Übel ein Ende hat.


You Might Also Like

1 % Love

Dieses Formular speichert Ihren Namen sowie den Inhalt damit wir die Kommentare auf unserer Seite auswerten können.
Mit Abschicken des Kommentars stimme ich dem zu.

Mit Abschicken des Kommentars stimme ich zu, dass mein Name, E-Mail-Adresse und Website in diesem Browser gespeichert wird (nach DSGVO zwingend).

Popular Posts

Like me on Facebook

Follow me on Twitter