You can't date the Lord of the Night Court.

Tuesday, June 26, 2012

DSC_0975-Kopie-3
Photobucket
Photobucket

Shirt: Cotton On | Leather Jacket: Sweet Soup | Scarf: Pimkie | Bag: Bread & Butter Berlin


Das Wetter weiß auch nicht, was es will. Eigentlich sollten es ja (meiner Meinung nach, aber mich fragt ja niemand ...) durchgängig 25°C + sein, doch irgendwie wollen mich die Temperaturen ärgern und zwingen mich zwischendurch in meine Lederjacke, die leider meist auch nicht reicht. Dann muss eben noch ein fetter Schal her, der meinen ohnehin-fast-gar-nicht-vorhandenen-Hals umwickelt und mir quasi erwürgt und sich Tätigkeiten wie z.B. essen schwierig gestaltet. Hm, Zwickmühle

I'm not a shopaholic, I'm just a woman.

Saturday, June 23, 2012

Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket

Damit ihr mal einen kleinen Einblick in mein Heimatland habt. Und wer ein Android Phone oder eben iPhone besitzt, kann mir gern bei instagram unter LibraTheScale folgen.
Wo kann man in Seoul gut, günstig, verschiedenste Richtungen und am inspirierendsten shoppen? Richtig, in Shinchon. Fast schon zusammengepfercht auf dem großen, verschlungenen Areal werden Vintages, Otto-Normal-Verbraucher, Bohos, Hippies, Indies, Schuhfreaks, Accessoireverrückte etc. glücklich. Man findet so viel und auch wenn ich den Shinchon Market schon fast unzählige Male besucht habe, gibt es jedes Mal etwas Neues. Ich bin schon sehr gespannt, was ich dieses Mal wohl dort mitnehmen werde.
(Fotos vom letzten Herbst [2011].)

I wanna thank all my friends ...

Tuesday, June 19, 2012

DSC_0242-Kopie-2-3

Dear my beauties,
finally it's here. The End. I'm so thankful that you all read and supported my blog until now. I wanna thank so many people for your unbelievable love. You made a whole new person of me the last two years. I love you all, guys.


...


Okay, Scherz. Ich gebe mein Baby hier natürlich nicht auf. Habe (bis jetzt) keinen Grund dazu und so schnell wird auch keiner kommen. Na ja, obwohl ... Das Schicksal teilt ganz gern mal unerwartet aus. Das müsste ja jeder kennen.


Dennoch möchte ich mich gern etwas zurückziehen. Nicht vollkommen und direkt, denn das würde ja nichts nützen. Dafür ist mir das Bloggen zu sehr ans Herz gewachsen und nun ein Teil von mir. Es würde mir unendlich was fehlen.
Ok, lassen wir die Melodramatik jetzt mal sein (*würg*), denn der eigentliche Grund für den Post ist, dass ich heute Mittag in den Zug Richtung Frankfurt am Main steige und gegen Abend (vorher habe ich noch den Duty Free Shop aufgrund meiner zu langen Freizeit und unstillbaren Langeweile geplündert) nach Seoul fliegen werde. Nach einem Dreivierteljahr werde ich endlich meine Mami und Tante in die Arme schließen, genussvoll essen, dauerhaft 30°C genießen, tagein und nachtaus shoppen, Unmengen an unsinnigen Fotos schießen und sogar mich auf der EXPO 2012 rumtreiben dürfen! Yeah Babys, I'm so excited!!!


Damit verabschiede ich mich auch schon. Die nächsten vier Wochen wird es zwar etwas stiller hier werden, aber damit es nicht ganz ins Schweigen hinausläuft, habe ich noch ein paar hübsche Posts vorbereitet, die euch hoffentlich gut unterhalten werden!


Ansonsten verfolgt mich bei instagram über LibraTheScale. Dort werde ich in den vier Wochen auch öfters etwas posten können!


See ya soon, beauties! I'll be back.

Random #5

Friday, June 15, 2012

Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket

[1] Sushi mit einer lieben Freundin. (Sehr ihr die ganz links? Die panierten? Ich liiiebe sie! )
[2] Der beste Papa der Welt hat was Gesundes und Ungesundes zum Frühstück mitgebracht. Sowohl Baguette als auch Schokocroissant waren unheimlich lecker!
[3] Zwar wusste ich, wie eng Fotokabinen sind, doch war ich mir der sich anstauenden Hitze gar nicht mehr bewusst ... Und das Foto sah am Aufnahmetag auch irgendwie besser aus ...
[4+5] Aus einem Teller Erdbeeren ... Kann ganz schnell mal eine Erdbeertorte werden!
[6] p2 249 Dangerous (Man ignoriere dezent den Patzer am kleinen Finger!)
[7] Uhhh! Haribo Schlümpfe, da werden Kindheitserinnerungen wach! Jetzt endlich in der praktischen Tüte, sodass sie innerhalb von wenigen Stunden verputzt wurden. *mampf mampf mampf*
[8] Mein erstes Frozen Yoghurt dieses Jahr! Hier Peach Mango FroYo mit Mango und Himbeeren. Unglaublich gut!
[9] Meine Jungs sind endlich wieder daaa! Nach ihrem Mega-Comeback mit ihrem Mini-Album Alive stürmen sie nun mit diversen Singleauskopplungen (u.a. Monster und Still Alive) die Charts mit ihrer Special Edition EP Still Alive. Sorry to the other guys, I'm already engaged to TOP for a long time. Source
[10] -

Gravitation is not responsible for people falling in love.

Tuesday, June 12, 2012

Photobucket

Kinners, es ist mir so sch*iß egal, was fürn super-duper-mega Smart Phone ihr habt, mir schnurz, ob es ein haste-nicht-gesehen-Chip im Prozessor steckt und somit gleichzeitig hunderttausendzweihundertdrei Apps problemlos öffnen kann. Haut bloß ab damit, denn Mama hat jetzt auch eins!

... Ok, es ist nicht ganz die Wahrheit. Davor hatte ich auch bereits eins, doch was um alles in der Welt will man heutzutage mit einem Symbian Modell, während der ganze Kosmos nur noch von Apple iOS und Google Android schwärmt, trotz der Tatsache, dass sich mein Nokia erst vor einigen Monaten einer ganzen Schönheits-OP (für die Nerds: Softwareaktualisierung) unterzogen hat und Belle, welche die doofe Anna abgelöst hat, um weiten besser als ihre Vorgängerin ist?! Das kümmert doch niemand! Kein Schwein! 
Außerdem gibt es so feine Apps im Android Market ('tschuldigung: Google Play), die ich beim Nokia Store vergeblich gesucht habe. Ja und nachdem mein C7 vor zwei Monaten einen Tauchgang im Stillen Örtchen unternommen hat ... *ähem*. Wie durch ein Wunder stand es zwar von den Toten wieder auf, aber es hakte nur noch (also, mehr als vorher fürs Protokoll), hängte sich täglich gefühlte 174435 Mal auf und anrufen war auch so eine Sache ... Nervt ein bisschen, wenn man zuerst das Gerät ausschalten muss, um Papa mitzuteilen, dass er doch noch bitte Milch mitbringen soll ...

Whatever, ich schaue nach vorn und halte mein neustes Schmuckstück, welches ich wirklich vergöttere und nicht ins Klo fallen lassen werde!, wie ein Heiligtum in den Händen. Es ist im Übrigen ein Samsung Galaxy S2  (die gute GT-I9100 Version! I911G ist böse!) geworden. Einige von euch springen jetzt sicher auf und schreien: "Waaas? Warum denn das?! iPhone und htc sind viiiel cooler! Und außerdem gibt's jetzt das S3!!!" Denjenigen streck ich einfach meinen Mittelfinger entgegen und schreie: "LECKT MICH DOCH, IHR LUSCHEN!!!!!!!!!" 


Das S2 ist seit seinem Auftritt auf dem koreanischen Markt mein absoluter Traum von Handy. Und wenn ich ein bestimmtes Produkt will, dann will ich auch genau dieses Produkt, verdammt! Da ist mir alles andere egal, denn ich weiß, dass ich meinem Traumprodukt hinterhertrauern und mich schwarz ärgern würde. Und zum S3: Ich sehe einfach nicht ein, für ein paar mehr Tools und vor allem Spielereien (!) fast 200€ mehr zu zahlen! Geht weg mit eurem QuadCore (wer braucht das bitte?! Akkufresser!), ich hab ein feines und süßes DualCore Gerät. 
Außerdem passt es hervorragend zu mir: es ist leicht, dennoch stabil, edel und sehr dünn. Und weiß! :D Und ganz wie es sich für eine Asiatin gehört werde ich mir alle möglichen kitschigen Accessoires für das Handy in Korea holen! Seien es Flip Cases, Silicon Cases mit Hasenohren, diverse Handyanhänger oder andere unnötige Sachen! Ihr werdet sehen, ich komme mit einer ganzen Tasche voll Handy Accessoires wieder! Muhahahahaha! 


Und mit meinem Baby komplettiere ich nun unsere Galaxy Family  (Papa: Note, Mama: Ace, Tante: S, Schwester: Mini). Außerdem muss man seinem Heimatprodukten doch steht's treu bleiben, nicht? So ... what's this strange thing called "iPhone" again?


Ach ja, weil es zurzeit ja so cool und mainstream ist: Mich könnt ihr nun auch bei instagram stalken, da ich aufgrund des (Überraschung!) Android Betriebssystems es nun regelmäßig nutzen kann und nicht mehr immer fremde Handys klauen muss. 


instagram: LibraTheScale


(Uiui, so viel Text und Leidenschaft (und endlich mal wieder eine ordentliche Portion Sarkasmus! Ha!) für ein popliges ultrageiles Smart Phone. Na gut, ich werd jetzt versuchen, meine Folie ohne Luftblasen aufs Display zu kriegen und ganz viel Sachen auf die Micro SD zu laden. Hihi.)

We're all the same.

Sunday, June 10, 2012

Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket

Sie nimmt keine Rücksicht. Ist gnadenlos. Verschont niemanden und bekommt jeden. Wir können noch so viel und oft vor ihr weglaufen, doch niemand kann ihr entrinnen. Flehen und Bitten übersieht sie eiskalt. Die Zeit kennt kein Erbarmen. Denn vor ihr sind wir alle gleich.

There is the Devil in every strawberry.

Wednesday, June 06, 2012

Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket

Der Juni hat sich schon immer am besten zum Erdbeerpflücken geeignet. Ja, wir pflegen diese Tradition seit einigen Jahren und es ist immer wieder witzig. Zwar habe ich mein Trauma noch immer nicht überwunden (die volle Geschichte dazu hier, Kurzfassung: heißer Sommer, Sonne knallte auf mich Winzling herab, Premiere auf einem Erdbeerfeld und von den Früchten begeistert, daher massenweise davon in mich hineingestopft, abgestandene Selter gesüffelt, Folge: bis heute andauernde Übelkeit beim Verzehr der roten Früchtchen). Letztes Jahr gab es offenbar keine Fotos dazu (sehr merkwürdig ... wo muss ich nur graben?!), dafür aber heute. Ich erinnere mich gut, dass sie vor zwei Jahren noch am besten geschmeckt haben (süß und frisch), aber nach der Pleite von 2011 (matschig, eklig, mit Wasser vollgesogen) waren diese hier echt schmackhaft! Zwar etwas sauer und nach einem Tag waren sie auch schon leicht matschig, aber für Shakes, eine Torte und Erdbeerwein reichten sie allemal! Und na klar, nächstes Jahr wieder! (Auch wenn ich so gesehen nichts davon habe ...)


Nebenbei macht mich die Studiumssache schon wieder total kirre. Ahhh ... Warum wollen nur alle das studieren, was ich auch will?! (Oh, I'm so mainstream ...) Da hab ich doch keine Chance ... Whatever, Hauptsache, ich muss aus Verzweiflung nicht von der Brücke springen ...


Und oh man, fast 200 Leser bei GFC! Ihr seid die Besten, ihr Süßen!

Mexican Roulette.

Sunday, June 03, 2012

Photobucket
Photobucket
Photobucket
Photobucket

Zum Vatertag, oder eben auch Christi Himmelfahrt, so wie die Gläubigen ihn feiern, sind wir zur Feier des Tages nach Ewigkeiten mal wieder mexikanisch essen gewesen! Ja, ich weiß, das alles sieht sehr fett- und kalorienlastig aus, aber whatever, es war so unglaublich himmlisch! Mein Taco war einfach ein Traum, die Sour Cream unvergleichlich lecker und der zerlaufene Käse ... Hm ... 
Allerdings kann die Spare Ribs in Wien nichts und niemand toppen!

And the Winner is ...

Saturday, June 02, 2012


Oh meine liebe Güte! Ich fass es immer noch nicht!

Ich habe ernsthaft bei stylefruits das Monatsvoting für Juni gewonnen!!!

Ich danke all meinen Lesern für eure unglaubliche Unterstützung, ihr seid so toll! Und ein ganz besonderer Dank geht an Miu, die mit ihrem Supporting-Call mich gerettet hat! Vielen lieben Dank, Liebes!

Großen Dank gehen auch an meine Schwester, die all ihre Freunde genervt hat :P, an meine Mama und Tante, die fast täglich mitgefiebert haben und meinen kleinen "Bruder", der ebenfalls seinen Freunden höllisch auf die Nerven gegangen ist. Ich freue mich, dir als Entschädigung die Wonder Waffle ausgeben zu können!

(Oh man, hört sich wie eine schlechte Dankesrede bei den Oscars an ... Haha.)

Hier ist der Postingtext auf insidefruits:

Sweet, sweeter, Libra! Diesem süßen Lächeln kann man einfach nicht widerstehen! Die hübsche Bloggerin hat im Nu eure Herzen erobert. Nach einem Kopf an Kopf Rennen kann sich Libra nun mit dem Titel Geheimtipp des Monats Mai schmücken.
„Kreativ, ehrlich, loyal“ Mit diesen Adjektiven beschreibt sich die Bloggerin von Eros& Psyche. Die anmutige Schönheit wurde aber mit weit mehr ausgestattet. Libra ist ein kluges Köpfchen mit seidig glatten Haaren, Schmollmund und den tiefsten Rehaugen des Bloggerreichs. Ihr Blog gleicht einem Tagebuch und entführt uns in eine Welt einer 17-jährigen, die für ihr junges Alter schon sehr reif ist! Sie träumt von einem erfolgreichen Studiums- und Berufsleben und sucht irgendwo ein bisschen Ruhm.
Bei ihren geschmackvollen Casual-Outfits beweist sie ihr untrügliches Fashion-Gespür. Ob im heimischen Garten, beim Spaziergang an der Spree oder beim Sushi essen – Libra bereichert uns mit tollen Photographien aus ihrem Leben.

Ahhh, vielen, vielen lieben Dank nochmal, ihr Verrückten! Ihr seid die Besten! 

Sources