Eat consciously! - fave Dish goes healthy (for Beginners)

Thursday, July 11, 2013

Kennt ihr das? Ihr habt solchen Heißhunger auf euer Lieblingsessen und wenn ihr dann ganze drei Portionen verputzt habt, bläht euer Magen oder das Gewissen quält euch. Zu viel Fett und Kohlenhydrate sorgen dann für das Unwohlsein. Ich persönlich kann auch nicht auf Nudeln und Co. verzichten, allerdings bemühe ich mich darum, meine Mahlzeiten einigermaßen ausgewogen zu gestalten. Hier zeige ich euch zwei Varianten zwei meiner Lieblingsessen, die ihr im Nu gesünder verwandeln könnt. (Diese helfen besonders Einsteigern, sich an das "gesünder ernähren" heranzutasten.)

Imagine you are hungry and you wanna eat your favourite dish. After you enjoyed three portions, your belly hurts and you feel guilty. Just too much saturated fat and bad carbohydrates. I personally cannot dispense with e.g. noodles but I passably endeavour to create my meals well-balanced. Here I show you two variations of my favourite dishes which you can directly transform healthier. (Recommendable especially for beginners!)


Die Lasagne ist ein echter Klassiker. Deftig, warm, lecker. Doch die Originalversion war mir meist zu heftig; nur Fleisch, Käse und Nudeln sind für die einen zwar ein Traum, bei mir verursachte es aber Bauchschmerzen. Daher habe ich zu den ursprünglichen Zutaten einfach noch ein wenig meines geliebten Spinats, Kirschtomaten und Broccoli hinzugefügt und das Hackfleisch etwas reduziert. Den Käse habe ich weiterhin durch Mozzarella ersetzt. Et voilà, der einst so schwere Nudelauflauf ist grüner und (relativ) vitaminreicher geworden.

Lasagna is a real classic one. Hearty, warm and yummy. But the original was always too heavy for me; of course only meat, cheese and pasta are a perfect combination but I mostly got stomachache after eating. Therefore I added to the primary ingredients some of my beloved spinach, cherry tomatoes and broccoli and reduced the minced meat. Furthermore I replaced the cheese by some mozzarella. Et voilà, the once so heavy pasta bake is now greener and filled with more vitamins.


Die beliebten Scampi e Spinaci von Vapiano kennen von euch wohl die meisten. Nachdem ich sie anhand Sukis Rezept nachgekocht habe, war mein Magen und Appetit zwar sehr befriedigt, fühlte sich aber auch gleichzeitig unheimlich schwer an. Also habe ich die Sahne etwas reduziert, die Scampis ganz weggelassen (aber eher, weil wir keine mehr Zuhause hatten) und schließlich ganz viele halbe Kirschtomaten und Spinat kurz vor dem Servieren im Wok untergehoben. Yum yum yum!

The popular  Scampi e Spinaci from Vapiano are surely well known by most of you. After I cooked them with Suki's recipe, my belly and appetite were very satisfied but felt simultaneously quite heavily. So I reduced the cream a bit, left out the scampis (but primarily because I hadn't any of them at home anymore) and finally added many cherry tomatoes and spinach shortly before serving. Yum yum yum!

Check out my tumblr for more inspiration and motivation! Run fast, train hard, stay young!

You Might Also Like

16 % Love

  1. Das hört sich beides superlecker an und könnte eine gute Alternative zu etwas zu schwerem Mittagessen werden.

    ReplyDelete
  2. Hm, das sieht wirklich lecker aus! :)
    Liebe Grüße jelaegbe.blogspot.de

    ReplyDelete
  3. tolle Rezepte <3

    http://marmeladenglas-momente.blogspot.de/

    ReplyDelete
  4. Sieht sehr lecker aus und mit solch leichten Tricks wird im Nu etwas Kalorien gespart :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Stimmt, das auch. Mir geht es aber mehr darum, sie abwechslungsreicher zu gestalten und mehr Gemüse einzubringen. :)

      Delete
  5. Die Spaghetti Pesto sehen wirklich lecker aus, die könnte ich jetzt verdrücken :-)

    Liebe Grüße Kristina
    von Fashion-Beauty-by-Kristina

    ReplyDelete
  6. Ich mag deine Healthy-Food Posts sehr. Deinen Blog sowieso, der ist so klasse!

    Ich ersetze das Fleisch in der Lasagne immer sehr gerne ganz oder teilweise durch Pilze (vor allem Champignons und Kräutersaitlinge), Möhren, Sellerie, Zucchini und stückige Tomaten. Finde es schmeckt so irgendwie fruchtiger, hat weniger Kalorien und man wird trotzdem richtig satt. Der O-Ton des Herren im Haus war: "Wenns so lecker schmeckt, darfste auch mal ohne Fleisch kochen." Und öfter mal ein bisschen Veggie schadet ja auch nicht ;)

    Ganz Liebe Grüße aus Berlin =)
    Skadi

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wow, danke!
      Lasagne ganz ohne Fleisch mag ich auch nicht, zu fruchtig sollte sie nicht schmecken, aber ich mag dieses schwere Käse-Fleisch-Nudel-Gefühl einfach nicht. Aber wenn selbst dein Freund die vegetarische Variante gut fand: Hut ab! Schafft echt nicht jeder!

      Delete
  7. cool, dass du auch hin und wieder dir mehr Gedanken über gesündere Alternativen machst!!! :)
    Lasagne will ich auch bald mal wieder essen (da gibt's auch vegane optionen) aber mein Freund mag Lasagne nicht, kannst du dir das vorstellen????

    bisous,
    mia

    heylilahey

    ReplyDelete
    Replies
    1. Yeah, ich versuche es zumindest. ^^
      Jesse mag keine Lasagne ... O_O ?! Uah!! T_T

      Delete
  8. Huhu,
    Danke für deinen lieben Kommi:)
    Bei uns ist es immer ein Kampf, da er es hasst allgemein zu fotografieren, aber langsam macht er sich und mehr und mehr Spaß macht es ihm auch :D

    Dein Blog gefällt mir übrigens wahnsinnig gut! - wünsch Dir einen guten Start ins Wochenende und alles Liebe

    Grüßchen,
    xx.S.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Haha, wenn mein Freund mal Fotos von mir macht (macht sonst meine Schwester), dann macht er so ein Foto und denkt, er wäre fertig. T_T
      Vielen Dank, wünsche ich dir auch! :)

      Delete

Popular Posts

Like me on Facebook

Follow me on Twitter