[Recipe] Low Carb Pizza with Cauliflower Crust

Tuesday, January 03, 2017


Nein, ich ernähre mich nicht total #lean und #healthy, obwohl ich das manchmal echt gern würde. Doch dafür liebe ich Fett und Kohlenhydrate zu sehr. Nach der ganzen Völlerei an den Feiertagen aber habe ich das Bedürfnis, etwas runter zu schalten und meinem Magen etwas Gutes zu tun. Pizza lieben wir alle, oder? Doch leider bekommt mir Weißmehl nicht so gut, dass ich anschließend immer aufgebläht bin und im schlimmsten Fall Bauchschmerzen habe. Deswegen habe ich das Rezept nicht unbedingt aus dem Grund ausprobiert, um Kohlenhydrate zu sparen (das war nur ein netter Nebeneffekt), sondern einfach, weil ich es besser vertrage. Und Gemüse liebe ich eh. Aber ich gebe ehrlich zu, dass es mehr Arbeit macht, als einen fertigen Teig zu kaufen und ihn zu belegen. Solltet ihr dennoch neugierig sein, dann zeig ich euch, wie man eine Low Carb Pizza mit Cauliflower Crust (Blumenkohlboden) macht.


Für den Boden braucht ihr:


einen Blumenkohl
Streukäse
ein bis zwei Eier
ein bis zwei Knoblauch
Kräuter nach Wahl (Oregano, Salz, Pfeffer)
Olivenöl

Belag (allerdings vorrangig welcher, der schnell im Ofen gar wird):


je nach Belieben
Tomatensauce
Streukäse/Mozzarella
Gewürze

So geht's:


Den Blumenkohl klein häckseln (ich habe dafür einfach meinen Mixer benutzt) und etwa zwei Tassen der Flocken in eine Schüssel geben und für ein paar Minuten in der Mikrowelle garen. Wenn sie dampfend und heiß fertig sind mit einer halben Tüte Streukäse, ein bis zwei Eiern, klein gehacktem Knoblauch und Kräutern nach Wahl vermengen. Die Masse anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech auf mittlerer Stufe backen, bis der Boden goldbraun geworden ist. Richtig knusprig wurde er bei mir nicht, daher einfach rausholen, bis er gut aussieht.

Anschließend mit Tomatensauce bestreichen und mit beliebigem Belag belegt. Ich habe Auberginen, Tomaten, Brokkoli, Mais, Spinat und Champignons gewählt. #veggieoverload Anschließend alles mit Käse bestreuen und für zehn bis fünfzehn Minuten wieder in den Ofen, bis der Käse goldbraun gebrannt ist.


Et voilà! Fertig ist die Pizza mit Blumenkohlboden. Viele sagen, dass der Teig bei ihnen wirklich knusprig wird, doch ich habe das nie wirklich hinbekommen. Außerdem würde man geschmacklich keinen Unterschied zu einem Hefeboden bemerken, da frag ich mich echt, wie die das machen.
Mir ist es relativ egal, da ich Blumenkohl liebe und sowieso ein Gemüsefreund bin. Vielleicht mache ich aber auch irgendwas falsch, dass der Boden nicht fest und knusprig wird. Ich finde diese Pizzavariante echt gut, meiner Schwester mundet er aber nicht unbedingt. Kommt wohl wirklich einfach auf den individuellen Geschmack an. Oder ich muss besser kochen lernen ... Sagt mir, wie ihr die fandet!

You Might Also Like

1 % Love

Popular Posts

Like me on Facebook

Follow me on Twitter